Häufig gestellte Fragen

Wie groß ist ein Rindenbrett?

Unsere Rindenbretter können in verschiedenen Größen erworben werden. Für Haushaltsgeschirrspüler empfehlen wir eine Größe von max. 25 cm Durchmesser.

Details siehe Produkte / Shop.

 

Übersteht die Rinde auch den Geschirrspülgang?

Ja, die Rinde ist fest mit dem Holz verbunden.

 

Können noch Schädlinge in der Rinde leben?

Nein. Bei uns werden alle Rindenbretter einer Wärmebehandlung unterzogen. Somit ist die Rinde sicher unbewohnt.

 

Was bedeutet "lebensmittelecht beschichtet"?

Es handelt sich dabei um einen mehrschichtigen Lackaufbau mit einem speziell entwickelten lebensmittelechten Lack zum Schutz der Oberfläche. Auf Anfrage schicken wir Ihnen gerne ein gültiges lebensmittelrechtliches Gutachten.

 

Wie heiß dürfen die Rindenbretter in der Maschine gewaschen werden?

Die Rindenbretter dürfen sowohl im Haushaltsspüler, als auch in der Gastrospülmaschine (maximal 90°C) gewaschen werden.

 

Welches Holz wird für mein Rindenbrett verarbeitet?

Wir verwenden kein Tropenholz oder Holz der geschützten Olivenbäume, sondern ausschließlich Eschenholz aus nachhaltig bewirtschafteten heimischen Wäldern.

 

Was passiert mit meinem Messer bei Benützung eines Rindenbretts?

Holz hat im Vergleich zu Glas, Kunststoff und Keramik die besten Eigenschaften im Bezug auf das "nicht abstumpfen" von Messerklingen. Jedoch sind "Sägemesser" zu vermeiden, um die Beschichtung zu schonen.

 

Was bedeutet Hohlschliff?

Optisch kaum wahrnehmbar, jedoch praktisch ein riesen Unterschied!

Unsere Rindenbretter werden beidseitig leicht konkav geschliffen. Das bedeutet, das Brett ist in der Mitte wenige Milimeter dünner als am Rand. Das sichert dem Brett, auf der Unterseite, eine satte Auflage am Tisch und auf der Oberseite einen leichten "Teller-Effekt". Dieser sorgt dafür, dass der Saft von Gurkerl und Co. nicht vom Brett läuft. Somit ist eine Saftrille überflüssig und die gesamte Fläche kann zum Schneiden verwendet werden.

 

Was ist der Unterschied zu herkömmlichen Brettern der Mitbewerber?

  • Hohlschliff
    Diese Schliffform hat sich im Laufe der Jahre als klarer Vorteil bewährt, besonders dann, wenn das Holz noch ein bisschen "arbeitet". Was Hohlschliff bedeutet, wird weiter oben genauer beschrieben.
  • Beschichtung
    Unsere Beschichtung sorgt dafür, dass Ihr Rindenbrett viele Jahre ansehnlich bleibt. Auch nach Benützung mit färbenden Lebensmitteln wie zum Beispiel rote Rüben, Paprika, Tomatensauce, Kernöl, etc.
    Der verwendete Lack ist ein österreichisches Produkt mit lebensmittelrechtlicher Begutachtung (Zertifikat auf Anfrage). Frisch lackierte Bretter können noch einen leichten Eigengeruch aufweisen, der sich jedoch nach kurzer Zeit verflüchtigt.
    VORSICHT bei anderen Anbietern: Lassen Sie sich im Zweifelsfall ein Zertifikat aushändigen.
  • Lasergravur
    Um die Beschichtung nicht zu beschädigen, wird bei uns auf das rohe Holz gelasert. Anschließend wird mit dem mehrschichtigen Lackaufbau begonnen.
  • beidseitig verwendbar
    Dadurch doppelte Haltbarkeit.
  • abgerundete Kanten
    Scharfe Kanten steigern nicht nur das Verletzungsrisiko, sondern bilden auch eine Schwachstelle für die Beschichtung. Deshalb werden bei uns alle Kanten per Hand abgerundet.

 

Brotzeit

... weitere Fragen?

  Wurde Ihre Frage hier nicht beantwortet, freuen wir uns natürlich über eine Nachricht!